Hier erfährst du - in Form eines Interviews - was dich interessiert!

Fragen der Kunden, häufig gestellte Fragen, Antworten
Makler notwendig, Makler Gehalt, Makler provision, unabhängiger Makler

"Was ist ein Makler? Warum bist du Maklerin geworden?"

 

Ein freie Makler unterscheidet sich ganz grundlegend von einem Ausschließlichkeitsvertreter, Mehrfachagenten oder selbst von Maklern, die in einem großen Vertrieb arbeiten. Versicherungsmakler sind vertraglich nicht an eine Versicherungsgesellschaft gebunden, sondern stehen als „treuhänderähnliche Sachwalter“ der Interessen des Versicherungsnehmers auf dessen Seite. https://de.wikipedia.org/wiki/Versicherungsmakler_(Deutschland)

Das heißt allein von Gesetzes wegen ist der Makler der Einzige, der auf der Seite seiner Kunden steht, weswegen ich mich für diesen Beruf entschieden habe.


"Andrea, wie verdienst du eigentlich dein Geld?"

 

Eine gute und wichtige Frage!

Als freie Maklerin erhalte ich meine Provisionen/Courtagen direkt über die Gesellschaften. Dabei wird unter einer "Abschluss" oder "Betreungs"-Vergütung unterschieden. Das ist der Lohn für meine Beratungsleistung zu Beginn & dass ich euch weiterhin mit Rat & Tat auch danach, im idealfall lebenslang -  zur Seite stehe. Wer im Internet - ohne Berater - einen Vertrag selbst abschließt fährt besser? Nein, das Geld bekommt dann der Betreiber der jeweiligen Website oder Plattform. Nur, dass ihr hier oft gar keinen direkten Ansprechpartner habt.

 

Alternativ biete ich auch eine Honorarvereinbarung an. Dabei wird ein Vertrag zwischen Makler und Kunde geschlossen, bei dem der Kunde den Makler direkt bezahlt. Bei solchen Modellen wählt man sogenannte "Nettotarife".


"Wer sind deine Kunden?"

 

Meine Kunden sind in nahezu allen akademischen Fachrichtungen beheimatet: Ingenieure, Betriebswirte, Naturwissenschaftler, Pharmazeuten, Lehrer, Ärzte. Einige sind Studenten, andere wiederum haben inzwischen langjährige Berufserfahrung gesammelt, leiten Teams, tragen viel Verantwortung oder sind gerade in den Endzügen ihrer Promotion und erforschen Bereiche, die mich tief beeindrucken! Einige haben bereits geheiratet und auch schon Kinder, die ihr Leben bereichern und sie auf Trab halten. Andere reisen unglaublich gern oder verbringen gerade eine längere Phase ihres Lebens im Ausland. Es gibt Kunden, die bei Siemens, BMW oder Bosch arbeiten, bei kleinen oder großen Unternehmensberatungen, andere sind beim Staat angestellt, z.B. Lehrer oder andere Beamte. Viele sind in Erlangen, Nürnberg und in Franken beheimatet, einige in München, Hamburg, oder Berlin.Was sie alle gemeinsam haben: es sind wunderbare Menschen mit emotionaler Intelligenz, Sinn für Humor und Lebensfreude, denen ich helfe, die Finanzplanung auf Kurs zu halten.


"Wie wird man als potenzieller Kunde eigentlich auf dich aufmerksam?"

 

Da ich keinerlei aktive Werbung mache, gab es früher nur wenige Wege, mich kennen zu lernen: Ihr habt ein Seminar bei mir besucht und kommt im Anschluss zu mir in die Beratung oder ein guter Freund/Freundin, ein Arbeitskollege, Kommilitone ist Kunde bei mir und hat mich weiterempfohlen. Inzwischen ist Google aber auch so nett und führt euch zu mir, wenn ihr im Suchfeld nach einem unabhängigen Finanzberater hier in München sucht :)


"Warum trägst du keine Business-Kleidung?"

 

Weil ich denke, dass diese nicht für eine gute Beratung ausschlaggebend ist :)


"Welche Versicherungsfälle hast du bislang selbst erlebt und begleitet?"

 

Ich habe (leider) schon sehr viele Fälle begleitet. Diese reichen  von entspannten Fällen wie kleine Mietsachschäden in der privaten Haftpflicht, über Situationen, die maßgeblich zur kompletten Lebensveränderung des Betroffenen geführt haben (Berufsunfähigkeit) Ich sehe also wie es ist, wenn man einen Versicherungsvertrag wirklich in Anspruch nehmen muss und welche Konsequenzen sich daraus ergeben. Und dann wird es auf einmal sehr sehr wichtig, was tatächlich in den Bedingungen und Klauseln der Versicherer steht. Daher bin ich sehr interessiert daran, von Anfang an mit meinen Kunden nur hochwertige Produkte auszuwählen, die im Notfall auch wirklich schnell Hilfe leisten und das Versprechen des Versicherers auch einhalten.


"Wie passt Finanzberatung & Karrierecoaching zusammen?"

 

Am Anfang hört es sich seltsam an, doch beim genaueren Hinsehen fällt auf, dass diese beiden Themen sehr eng miteinander verwoben sind.

In meiner Rolle als Coach will ich nicht nur richtig tolle, kreative und besondere Bewerbungen entwickeln, sondern möchte vor allem, dass es meinen Kunden Spaß macht, jeden Tag zur Arbeit zu gehen. Warum? Weil man dann gesünder, ausgeglichener und glücklicher ist. Bessere Arbeit leistet und dies auch in Form von Geld vergütet bekommt. Damit kann man sich wieder die Ziele und Wünsche ein Stückweit schneller erfüllen, als der frustrierte Kollege, der sich vielleicht nie damit auseinander gesetzt hat, was er wirklich will. Die Menschen, die wiederum entspannt und auf Kurs sind, haben auch viel mehr Freude in der Finanzplanung.


"Wann gibst du wieder ein Seminar?"

 

Je nach Anfrage eurer jeweiligen Hochschulgruppe, Ansprechpartners oder Fachschaft. Gerne digital oder persönlich vor Ort!


"Welche Versicherungen hast du selbst"?

 

Nun, nachdem ich durch meine berufliche tägliche Praxis, aber natürlich auch dank dem stetigen Austausch mit anderen Maklerkollegen und Maklerkolleginnen, weiß, wie Schadenfälle aussehen können, habe ich selbst natürlich alle gängigen und sinnvollen Versicherungen, angepasst auf meine Situation als Selbständige. Angefangen mit der privaten und beruflichen Haftpflicht, Hausrat, Rechtsschutz, Unfall, über das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung, private Krankenversicherung für die ich im Übrigen unendlich dankbar bin und aus der ich auf gar keinen Fall wieder "raus" möchte ;) über Bausteine zur Altersvorsorge im Versicherungsmantel (z.B. 1. und 3. Schicht), aber auch Kapitalanlagen in Form von mehreren Immobilien, als auch ein breit diversifiziertes Depot.

Also kurz: Versicherungen, Altersvorsorge sowohl im Versicherungsmantel, als auch in anderen Asset-Klassen sowie eine exzellente Gesundheitsvorsorge.

Was habe ich nicht? z.B. eine Reisegepäckversicherung war für mich persönlich nie wirklich wichtig..


"Warum bist du digitale Maklerin geworden"?

 

Ich würde ja sagen, weil ich innovativ und cool bin ;) Aber letztlich war das eine Entwicklung aus verschiedener Faktoren. Als ich z.B. vor einigen Jahren von Erlangen nach München zog sah ich das als tolle Chance an mein Unternehmen online zu etablieren. Parallel hatte ich über persönliche Weiterempfehlungen aber inzwischen so viele Kundenanfragen aus ganz Deutschland, sodass immer mehr Termine sowieso online via Zoom oder Skype stattfanden. Jetzt genieße ich die Flexibilität und war - ohne es zu wissen - z.B. in der Corona-Pandemie bestens vorbereitet bzw. musste mein Unternehmen nicht umstrukturieren, weil ich bereits zu 100% digital & online aufgestellt war.


Deine Frage war nicht dabei? Kein Problem, schreib mir und ich beantworte sie dir, so schnell ich kann!